Angezeigt: 1 - 10 von 22 ERGEBNISSEN

Filmpremiere und Gespräch am 12. Juni: NIEMALS ALLEIN, IMMER ZUSAMMEN – freier Eintritt

Für ihren Dokumentarfilm NIEMALS ALLEIN, IMMER ZUSAMMEN begleitet die Filmemacherin Joana Georgi fünf Berliner Aktivist*innen ein Jahr durch ihren Alltag. Quang, Patricia, Simin, Zaza und Feline sind jung, idealistisch und organisiert. Sie engagieren sich bei „Fridays for Future“, „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“, kämpfen in der Berliner Krankenhausbewegung für bessere Care-Arbeit und setzen sich für …

Ausstellung „100 Jahre Rote Hilfe 1924-2024“ im Tacheles

Die Rote-Hilfe-Arbeit ist nicht ohne Brüche verlaufen: Die Rote Hilfe Deutschlands der Weimarer Republik, die zu einer der größten Massenorganisationen der Arbeiter:innenbewegung herangewachsen war, wurde 1933 von den Nazis in die Illegalität getrieben und schließlich blutig zerschlagen. Erst zu Beginn der 1970er Jahre entstanden wieder erste Gruppen unter dem Namen „Rote Hilfe“, die sich politisch …

Filmvorführung „Solidarität verbindet – 100 Jahre Rote Hilfe“ am 2. Mai

Filmvorführung „Solidarität verbindet – 100 Jahre Rote Hilfe“ am 2. Mai, 19.00 Uhr, OLi-Kino Magdeburg (Olvenstedter Str. 25A, 39108Magdeburg) Der Film, der zum 100-jährigem Bestehen der Roten Hilfe erschienen ist, widmet sich der Geschichte und Gegenwart der Solidaritätsarbeit. beginnend bei der Roten Hilfe Deutschlands in der Weimarer Republik und in der Illegalität während des NS-Faschismus, …

Ausstellung „100 Jahre Rote Hilfe 1924-2024“ im F52

Die Rote-Hilfe-Arbeit ist nicht ohne Brüche verlaufen: Die Rote Hilfe Deutschlands der Weimarer Republik, die zu einer der größten Massenorganisationen der Arbeiter:innenbewegung herangewachsen war, wurde 1933 von den Nazis in die Illegalität getrieben und schließlich blutig zerschlagen.  Erst zu Beginn der 1970er Jahre entstanden wieder erste Gruppen unter dem Namen „Rote Hilfe“, die sich politisch …

Zusammenarbeit von Ausländerbehörde und Verfassungsschutz: Anwerbeversuche von Kurd*innen auch in Magdeburg

Die Magdeburger Ausländerbehörde ist für ihre rassistischen Praktiken inzwischen bekannt und es gibt immer wieder Proteste dagegen. Wenig thematisiert wird jedoch, dass die Behörde immer wieder eng mit dem Verfassungsschutz zusammenarbeitet. Fälle, in denen Menschen mit unsicherem Aufenthaltsstatus vom Verfassungsschutz mit Ausweisung gedroht oder anderen wegen ihres politischem Engagements die Einbürgerung verweigert wurde, sind uns …

#NOEXTRADITION – Kampagne gegen die Auslieferung von Antifaschist:innen

Mehreren Antifaschist:innen droht aktuell die Auslieferung nach Ungarn. Ein Land, das seit Jahren in der Kritik von Menschenrechtsorganisationen steht und wiederholt für seine politisch einseitige Justiz gerügt wurde. Mit der Kampagne “#NOEXTRADITION – Keine Auslieferung von Antifaschist:innen” wollen wir dies verhindern.  Hintergrund der drohenden Auslieferung sind Ermittlungen gegen mehrere Antifaschist:innen, denen vorgeworfen wird, an Auseinandersetzungen …

100 Jahre Rote Hilfe: Jubiläumsveranstaltungen der Roten Hilfe e. V.

2024 jährt sich die Gründung der Roten Hilfe Deutschlands (RHD) zum 100. Mal: Am 1. Oktober 1924 wurde die Solidaritätsorganisation offiziell gegründet. Das nimmt die Rote Hilfe e. V. zum Anlass für Jubiläumsveranstaltungen unter dem Motto „100 Jahre Rote Hilfe“.  Beginnend mit einer Eröffnungsgala im Februar wird das Jubiläum das ganze Jahr 2024 hindurch in …

Rote Hilfe Zeitung 4/2023 erschienen

Die neue Rote Hilfe Zeitung ist erschienen. Schwerpunkt der Ausgabe: Repression gegen migrantische Aktivist:innen. Ihr könnt die Zeitung im Bahnhofsbuchhandel kaufen oder im Literaturvertrieb bestellen. Mitglieder bekommen die Zeitung zugeschickt. Zur Zeitung: https://www.rote-hilfe.de/rhz-neue-ausgabe/1260-rote-hilfe-zeitung-4-2023

Schluss mit der Kriminalisierung der Palästina-Solidarität – das Versammlungsrecht ist nicht verhandelbar

Seit dem 7. Oktober erleben wir in Deutschland und anderen Ländern eine beispiellose Welle der Repression gegen die palästina-solidarische Bewegung. Die Kriminalisierung verschiedener Protestformen gegen Krieg und Besatzung wurde in den vergangenen Wochen bundesweit weiter forciert. Die Rufe nach willkürlichen Haftstrafen und Ausbürgerungen waren laut zu hören. Vizekanzler Habeck forderte einen harten Umgang mit Solidaritätsdemonstrationen. …